Herzlich willkommen

Es ist alles gesagt – warum also noch Worte verlieren? Weil jede Zeit ihre eigene Sprache hat! Ohne Zweifel gilt noch heute: Je sentimentaler die Buchstabenfolgen, desto kitschiger werden deren Hervorbringungen. Deshalb muss mit kaltblütiger Empfindsamkeit scharf geschossen und ohne Rücksicht geschrieben werden: Kitsch, Kunst, Boulevard – mit oder ohne Ästhetik, als Spiegelbild von heute.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *